Archiv der Kategorie: Peugeot iOn/Partner

Auf Platz zwei der VCD-Umweltliste: das erste Großserien-Elektroauto

 

Der erste Peugeot iOn bei Rüschkamp im Jahre 2011.

Der erste Peugeot iOn bei Rüschkamp im Jahre 2011.

Der BEM (Bundesverband eMobilität) schreibt in seinem Newsletter:

„Mitsubishi Electric Vehicle auf Platz zwei der VCD-Umweltliste

Das Mitsubishi Electric Vehicle hat in der jetzt veröffentlichten VCD-Umweltliste den zweiten Platz erreicht und nimmt so eine Spitzenposition unter den in Deutschland angebotenen Elektrofahrzeugen ein. Vom Erstplatzierten der Liste, die der Verkehrsclub Deutschland separat von den Wertungen für Hybrid- und konventionell angetriebenen Automobilen erstellt hat, trennen das Elektroauto des BEM-Mitgliedsunternehmens Mitsubishi lediglich 0,8 kWh beim Verbrauch. Wir gratulieren..!“

Citroen C Zero und Peugeot iOn (seit 2011 bei Rüschkamp erhältlich) sind fast baugleich.

Nur strahlende Gesichter: Übergabe eines Peugeot Partner Electric an die Stadt Lüdinghausen

Bernd Lieneweg, Dr. Wolfgang Graf,, Christof Wacker, Matthias Füller und Werner Hettwer freuen sich über die Auslieferung des ersten Elektroautos an die Stadt Lüdinghausen.

Bernd Lieneweg, Dr. Wolfgang Graf, Christoph Wacker, Matthias Füller und Werner Hettwer freuen sich über die Auslieferung des ersten Elektroautos an die Stadt Lüdinghausen.

Dass die Stadt Lüdinghausen ihr erstes Elektrofahrzeug  gekauft hat, löst natürlich bei Rüschkamp Freude aus. Aber auch die Vertreter des Städt. Baubetriebshofes hatten diesen Glanz in den Augen, den man von Elektroautofahrern kennt. „Der strahlt schon drei Wochen in Vorfreude“, meinte Werner Hettwer von der Bauverwaltung über seinen Kollegen Dr. Wolfgang Graf, der das Auto hauptsächlich fahren wird, um damit das städtische Grün vor Ort in Augenschein zu nehmen. „Natürlich macht das elektrische Fahren mit hohem Drehmoment vom Start weg großen Spaß, aber wichtiger ist mir natürlich der Umweltschutz-Effekt,“ betonte der Experte. So ist er gerne bereit, Ladezeiten und Reichweite des Fahrzeugs bei der Einsatzplanung zu berücksichtigen, schließlich wird er jeden Tag aufs Neue durch lautloses und abgasfreies Fahren belohnt.

Ab in den Elektromobilen Alltag fährt Wolfgang Graf mit dem Partner Electrich aus dem Autohaus Rüschkamp.

Ab in den Elektromobilen Alltag fährt Wolfgang Graf mit dem Partner Electric aus dem Autohaus Rüschkamp.

Die als Cittàslow zertifizierte Kleinstadt in der münsterländischen Parklandschaft hat nun nach der öffentlichen Ladesäule für ihre Gäste ihr zweites Aushängeschild für die klimafreundliche Elektromobilität, der Vorbildcharakter ist für Mitarbeiter und Entscheidungsträger der Stadt Lüdinghausen durchaus wichtig.

Hier der Beitrag in den WN vom 25.Juli:

Partner an Stadt 001

E-Team Rüschkamp fuhr bei der 24. Tour de Ruhr mit

Erstes Ziel der Tour de Ruhr wAR DAS Erzbergwerk in Ramsbeck.

Erstes Ziel der Tour de Ruhr war das Erzbergwerk in Ramsbeck im Hochsauerland.

Das neue E-Team Rüschkamp  beteiligte sich an der diesjährigen 24. Tour de Ruhr, die am vergangenen Wochenende vom Ökologiezentrum Bergkamen aus Richtung Sauerland startete. Nicht mehr wie früher beteiligten sich an der Solar-Rallye vorwiegend die kleinen Szene-Elektromobile von CityEL, Hotzenblitz und Twike, sondern es demonstrierten hauptsächlich ausgewachsene Großserien-Elektroautos von BMW, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Smart, Tesla und Renault den interessierten Gästen an den Haltepunkten, dass die Elektromobilität jetzt im Alltag angekommen ist.

Eins der Flagschiffe bei der Tour de Ruhr war der Opel Ampera, der von unserer Promotorin gefahren wurde.

Eins der Flagschiffe bei der Tour de Ruhr war der Opel Ampera, der von unserer Promotorin Sylvia Illberger gefahren wurde.

Mit sieben von ca. 25 Teilnehmern zahlenmäßig am stärksten vertreten waren ältere und neuere Fahrzeuge von Peugeot, vier davon stammen aus dem Autohaus Rüschkamp.

Absoluter Hingucker war das Solarcar „SolarWorld GT“ der Hochschule Bochum, das 2014 an der European Solarchallenge auf der belgischen Rennstrecke in Zolder zusammen mit seinem Schwester-Solarrenner einen Doppelsieg eingefahren hatte.

SolarWorld GT von der Hochschule Bochum wird u.a. von Sylvia Illberger im Ekektronik-Team betreut. Frau Illberger studiert das Fach Elektromobilität an der Hochschule Bochum nach Beendigung ihrer Lehre bei Rüschkamp.

SolarWorld GT von der Hochschule Bochum wird u.a. von Sylvia Illberger im Ekektronik-Team betreut. Frau Illberger studiert das Fach Elektromobilität an der Hochschule Bochum nach Beendigung ihrer Lehre bei Rüschkamp.

Zum Elektronik-Team der Hochschule Bochum gehört z.Zt. auch Sylvia Illberger aus Lüdinghausen, die privat zusammen mit ihrem Vater Horst einen alten Hotzenblitz fährt und sich ihre ersten Elektroauto-Kenntnisse beim ihm und später als Azubi in der Lüdinghauser Werkstatt bei Rüschkamp angeeignet hat.

Einen ausführlichen Bericht zur 24. Tour de Ruhr lesen Sie im ISOR-blog.

Vor dem Rathaus in Lünen wurden die Teilnehmerfahrzeuge ausgestellt.

Vor dem Rathaus in Lünen wurden die Teilnehmerfahrzeuge ausgestellt.

Am Sonntag wurden die Fahrzeuge auf dem Willy-Brandt-Platz am Lünener Rathaus präsentiert, wo der stellvertretende Bürgermeister Arno Feller die Fahrer und insbesondere die Initiative Solarmobil Ruhrgebiet – kurz ISOR – als Stammgäste begrüßte. Wie Lüdinghausen engagiert sich Lünen schon seit vielen Jahren über Politik und mittelständische Betriebe (Autohaus Rüschkamp, Ladesäulen-Hersteller EBG compleo) der Förderung der Elektromobilität.

Photovoltaik und Elektromobilität gehören zusammen – Tage der offenen Tür in Hamm

Photovoltaik und Elektroauto machen zusammen Sinn.

Photovoltaik und Elektroauto machen zusammen Sinn.

Solaranlagen haben ein Zuhause – Hamm

Und da fühlen sie sich pudelwohl. Denn hier ist die Solar-E-Technik Hamm GmbH für die Errichtung von thermischen Solaranlagen und Photovoltaikanlagen zuständig.

Sonnenenergie und Elektroautos ergänzen sich, da überschüssiger Sonnenstrom optimal zum Laden von Autobatterien genutzt werden kann. Denn durch einen hohen Eigenverbrauch steigt die Wirtschaftlichkeit der Photovoltaik.

So waren beim Unternehmer-Frühstück und bei den Tagen der offenen Tür anlässlich der Woche der Sonne am 19. und 21. Juni nicht nur Solarhersteller und die Stadtwerke Hamm vertreten, sondern  auch verschiedene Firmen mit Elektroautos. Das Autohaus Rüschkamp steuerte einen Chevrolet Volt und einen Peugeot Partner Electric bei.

IMG_4500A

Tag der Elektromobilität in Dortmund – Rüschkamp als Pionier wieder dabei

Das Autohaus Rüschkamp, in Dortmund an der Evinger Straße vertreten, stellte den Chevrolet Volt aus. Im Hintergrund der Peugeot Partner Electric, ebenfalls aus dem Hause Rüschkamp.

Das Autohaus Rüschkamp, in Dortmund an der Evinger Straße vertreten, stellte den Chevrolet Volt aus. Im Hintergrund der Peugeot Partner Electric, ebenfalls aus dem Hause Rüschkamp.

In der guten Stube Dortmunds, auf dem Friedensplatz, präsentierten zahlreiche Dortmunder Unternehmen ihre Elektrofahrzeuge, OB Ullrich Sierau begrüßte Aussteller und Gäste.

Auch ruhrmobil-E war beteiligt.

Danksagung des Veranstalters: Danksagung E-Mobilität Do 2015

Fotos des Veranstalters

„Dortmund elektrisiert“

Das Thema Elektromobilität gewinnt in der heutigen Gesellschaft zunehmend an Bedeutung und rückt daher immer stärker in den Fokus der Öffentlichkeit.

Logo Elektromobilität Klimaschutz 2020 in Dortmund

Der „Lenkungskreis Elektromobilität“ begleitet die zahlreichen Aktivitäten bei Unternehmen, Verbänden und Institutionen. Bürgerinnen und Bürgern, aber auch Unternehmen, Wissenschaft und Initiativen steht ein einheitlicher und zentraler Ansprechpartner/in in allen Fragen der Elektromobilität zur Verfügung.

„Dortmund elektrisiert“ und bewegt sich damit einen weiteren Schritt in Richtung auf eine zukunftsfähige, klimagerechte Mobilität.

Das Autohaus Rüschkamp gehört zu den Pionieren der nachhaltigen Mobilität – in Dortmund, im gesamten Ruhrgebiet und im südlichen Münsterland.

 

Weltrekord in Berlin – Rückschau – Rückfahrt mit Partner Electric – Bilanz

Aufstellung zur großen Parade in einem Hangar von Tempelhof

Aufstellung zur großen Parade in einem Hangar von Berlin-Tempelhof – Videos WAVE Trophy – WAVE-Website

Auch der Rüschkamp-Partner wartet auf den großen Auftritt im Hangar.

Auch der Rüschkamp-Partner wartet auf den großen Auftritt im Hangar.

Natürlich war der Weltrekord für Elektroautos im Vorprogramm zum deutschen Lauf der Elektrorennwagenserie FIA Formula E in Berlin kein Medien-Hype wie die Formel 1- WM, aber eine anerkennende Beachtung hat er in den Medien schon gefunden

Elektroauto-Corso auf dem Tempelhofer Feld. Foto: Auto-Medienportal.Net/Nissan

http://umwelt-panorama.de/

und trotz des Aufstieges in die 1 .Bundesliga schaffte diese Nachricht in die Darmstädter Presse:

http://www.echo-online.de/darmstadt/WAVE-Rallye-in-Berlin;

Der „Tesla“ aus Darmstadt  Foto: Fraunhofer LBFDer „Tesla“ aus Darmstadt  Foto: Fraunhofer LBF

Arne Grahl, Vertreter des Autohauses Rüschkamp bei diesem Event, ist mit dem Peugeot Partner Electric wohlbehalten und um viele Erfahrungen reicher wieder in Lüdinghausen angekommen.

Schnellladen mit CHAdeMO ist immer wieder klasse!

Schnellladen mit CHAdeMO ist immer wieder klasse! Hier: PS-Speicher in Schöppenstedt.

Nach einer an schnellen, funktionierenden Ladestationen orientierten Fahrt über Paderborn war Arne Grahl am 25.5. gegen 12 Uhr wieder zuhause. Hier sein letzter Kurzbericht:

„Nach Schöppenstedt bin ich nach Einbeck gefahren und habe beim PS Speicher geladen, kostenlos natürlich 😀

Danach habe ich mich auf den Weg nach Paderborn gemacht. Unterwegs ging’s bis über 500m über N.N. hoch. Zwischendurch bin ich mit 30 den Berg hochgekrochen, die anderen Autofahrer waren aber verständnisvoll. Also ich wurde nicht einmal angehupt oder sonstiges.

Das zweite Foto zeigt quasi die Gesamtbilanz die ich mir grade aus dem Partner geholt habe.

Arne

Builanz nach vier Tagen Berlin.

Bilanz nach vier Tagen Berlin.

 

Neuer Weltrekord für Elektrofahrzeuge in Berlin – Arne Grahl war dabei

Schnellladung an einer CHAdeMO-Ladesäule.

Schnellladung an einer CHAdeMO-Ladesäule am Ladepunkt Schöppenstedt.

577 Elektrofahrzeuge kamen heute in Berlin auf dem Flugplatz Tempelhof zusammen, das ist neuer Weltrekord.

Fahren im Windschatten spart Strom.

Fahren im Windschatten spart Strom.

Arne Grahl, Azubi im Autohaus Rüschkamp, war dabei. Für die Anfahrt von Lüdinghausen brauchte er zwei Tage, denn leider gibt es noch kein durchgehendes Netzwerk von CHAdeMO-Ladestellen.

In Berlin angekommen, Laden an der Landesvertretung Niedersachsen.

In Berlin angekommen, Laden an der Landesvertretung Niedersachsen.

Chef und Belegschaft des Autohauses verfolgten die Anreise mit Spannung, alles verlief reibungslos.

In Berlin angekommen, zog Arne Grahl Bilanz:

Gebraucht habe ich 5 Ladestopps, 536km und ziemlich genau 2 Tage.
Unterwegs hatte ich nur genau einmal das Gefühl „Oh Mann, was machst du hier überhaupt, das schaffst du niemals…“
Aber im Nachhinein betrachtet bin ich sehr froh, so eine Tour mal „erFahren“ zu dürfen.

Langstrecke mit Elektroauto - eine spannende Erfahrung für unseren Arne Grahl.

Langstrecke mit Elektroauto – eine spannende Erfahrung für unseren Arne Grahl. Landschaftserlebnis pur abseits der Autobahn in der Nähe von Magdeburg.

„Butter bei die Fische“ – weiteres Elektroauto bei Rüschkamp in Dienst gestellt

Herr Jaschke lädt seinen neuen Partner mit Sonnenstrom am Solarcarport

Herr Martin Jaschka lädt seinen neuen Partner Electric mit Sonnenstrom am Solarcarport in Dortmund

Dass ein rein elektrisch betriebener Kastenwagen auch als Lieferfahrzeug seinen Dienst zufriedenstellend verrichten kann, macht das Autohaus Rüschkamp jetzt vor.

Herr Martin Jaschka, unser Teileauslieferer, bringt seine Fracht neuerdings mit dem Peugeot Partner Electric an die Stellen, wo sie gebraucht werden. Dabei hat er unsere fünf Autohäuser Im südlichen Münsterland und nördlichen Ruhrgebiet zu versorgen. Mit der Leistungsfähigkeit der recht groß bemessenen Batterie im Partner dürfte das kein Problem sein.

In bester Gesellschaft

In bester Gesellschaft: auch der bewährte Peugeot iOn, bei Rüschkamp schon seit vier Jahren im Verkauf, fährt mit Sonnenstrom CO2-neutral. Ein Fahrzeug dieses Typs wird bei Rüschkamp in Lünen auch als Fahrschulwagen genutzt.

Peugeot Partner Electric: Leasing Sonderangebot im Messe-Outfit

Peugeot Partner Electric -  ein Kastenwagen mit Botschaft

Peugeot Partner Electric – ein Kastenwagen mit Botschaft

Wenn der Firmenlieferwagen das Aushängeschild einer Firma sein soll, dann muss er sich von der Masse abheben. Ein Kastenwagen mit Elektroantrieb ist z.B. für eine Bio-Bäckerei oder einen Bio-Supermarkt das perfekte Aushängeschild. Auch Elektrofirmen, die sich auf Sonnenenergie spezialisiert haben, vermitteln ihren Kunden mit einem Elektroauto die Botschaft, es ernst zu meinen mit der Nutzung Regenerativer Energien.

Außerdem ist ein Elektroauto inzwischen für Gewerbetreibende durchaus wirtschaftlich.

Wir bieten den Partner mit rein elektrischem Antrieb jetzt im Sonderleasing für 277 Euro im Monat an, um Ihnen den Einstieg in die zukunftsfähige Mobilität leicht zu machen. Im Preis enthalten ist die Batterie und die Gleichstromschnellladung.

Wenden Sie sich an einen unserer Verkaufsberater, er wird sie über die Wirtschaftlichkeitsberechnung informieren und das Angebot erläutern.

  Herr Aaron Parzyjegla ist zertifizierter Verkaufsberater / Gewerbe- und Großkunden – Nutzfahrzeugspezialist, Tel.: +49 (231) 317275 – 32, er bietet Ihnen besonders gerne den Partner Electric an, weil er von der Zukunft der Elektromobilität überzeugt ist.

Autohaus Rüschkamp wieder auf der Elektrotechnik-Messe in Dortmund (18. bis 20. Feb. 2015)

Parcours zur "Selbst-Erfahrung".

Parcours zur „Selbst-Erfahrung“: leise – abgasfrei – elektrisch!

Nun schon zum zweiten Mal ist das Autohaus Rüschkamp beim großen Elektroauto-Parcours auf der „elektrotechnik“ in den Dortmunder Westfalenhallen dabei.

Spannungsfeld „Ladeinfrastruktur E-Mobilität“

Vortragsforum, Ausstellung, Parcours, Forschung & Entwicklung, Halle 7

Der Opel Ampera von Rüschkamp - dank Range Extender keine Reichweiten-Probleme

Der Opel Ampera von Rüschkamp – dank Range Extender keine Reichweiten-Probleme

Unser Peugeot-Partner Electric rollt an. Leasing 277 € im Monat.

Lautlos rollt unser Peugeot Partner Electric an. Leasing 277 € im Monat.

Auf der elektrotechnik wird das Thema E-Mobilität ganzheitlich betrachtet. Um die komplette Bandbreite abzubilden, stehen ein Vortragsforum, eine Ausstellung zur Ladeinfrastruktur, ein E-Parcours sowie aktuellste Informationen aus Forschung & Entwicklung bereit.

Lesen Sie hier weiter.

Messe Westfalenhallen, Dortmund, 18. bis 20. Februar 2015