Netzwerktreffen RUHRMOBIL-E bei Rüschkamp in Dortmund

Ein BMW im Opel-Autohaus!. RUHRAUTO-e ist Partner von Rüschkamp

Ein BMW i3 im Opel-Autohaus in Dortmund Fredenbaum, Evingerstraße!. RUHRAUTO-e ist Partner von Rüschkamp. wo natürlich alle Elektroautos willkommen sind, denn Elektromobilität verbindet. Foto: katja.nikolic@ruhrmobil-e.de

Inhaltliche Schwerpunkte waren beim letzten Netzwerktreffen von ruhrmobil-e am 1. Juni das intelligente Haus für Elektromobilität (u.a. mit BHKW-Anlagen und Speichertechnik) und das Hochschul-Projekt TechPek (Forschungsprojekt: Technologie zur Produktion von elektrischen Leistungskomponenten für die Elektromobilität) sein.

Elektromobilität verbindet: In regelmäßigen Treffen tauschen sich die Netzwerkpartner aus Wissenschaft, Industrie, Dienstleistung und Handel aus und arbeiten gemeinsam daran, die elektrische Mobilität im Ruhrgebiet und in ganz NRW weiter voranzutreiben.

Stein mit Vollausstattung

Stein mit Vollausstattung. Dazu gehört eine Steckdose, und mehr braucht ein Chevrolet Volt nicht.                                Foto: Katja.Nikolic@ruhrmobil-e.de

Das Autohaus Rüschkamp hatte die Netzwerker nach Dortmund eingeladen. Nach einem Snack ging es dann für Interessierte weiter in die Dortmunder Innenstadt zur Skulptur „Stein mit Vollausstattung“, ein energieautonomes Kunstwerk, welches regenerative Energieerzeugung (Wind, Sonne) verbindet mit freiem WLAN mitten in der Innenstadt – Vollausstattung eben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.