Netzwerktreffen von ruhrmobil-E am 1. Juni 2015 im Autohaus Rüschkamp in Dortmund am Fredenbaum

Die Netzwerker vom Verein ruhrmobil-E e.V. aus Bochum trafen sich zu ihrer Juni-Sitzung beim Netzwerk-Mitglied Autohaus Rüschkamp in Dortmund an der Evinger Straße.

Inhaltliche Schwerpunkte waren das intelligentes Haus für Elektromobilität (u.a. mit BHKW-Anlagen und Speichertechnik) und das Hochschul-Projekt TechPek (Forschungsprojekt: Technologie zur Produktion von elektrischen Leistungskomponenten für die Elektromobilität).

Andreas Allebrod von RUHR AUTO E schwebte lautlos mit einem BMW i3 ein.

Andreas Allebrod von RUHRAUTO E schwebte lautlos mit einem BMW i3 ein. RUHRAUTO E  bietet Carsharing-Dienste auf Basis verschiedener Elektrofahrzeuge im Ruhrgebiet an.

Anschließend ging  es dann für Interessierte weiter in die Dortmunder Innenstadt zur Skulptur “Stein mit Vollausstattung”: Ein energieautonomes Kunstwerk, welches regenerative Energieerzeugung (Wind, Sonne) verbindet mit freiem WLAN mitten in der Innenstadt – Vollausstattung eben.CIMG2106[1]Der Chevrolet Volt von Rüschkamp beim eher symbolischen Laden am „Stein mit Vollausstattung“ in der Dortmunder Innenstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.