Fahrschüler als Akzeptanz-Promotoren gesucht

Natürlich gibt man im Elektroauto kein Gas! Die Fahrschüler von Rüschkamp wissen das schon lange, denn in Rüschkamps Fahrschule „Mobile Vielfalt“ können sie schon seit mehreren Jahren ein Elektroauto „erfahren“.

Pilotprojekt Fahrschüler geben jetzt im Elektroauto Gas

Von Wolfgang Schulz-Braunschmidt 12. April 2015 – 09:24 Uhr

Fahrschüler sollen künftig auch am Steuer von Elektrofahrzeugen das Fahren üben. Mit diesem Pilotprojekt wollen die Daimler AG und fünf Fahrschulen im Großraum Stuttgart die Akzeptanz der E-Mobilität steigern.

Eva Wiese, die Leiterin des Produktmanagements E-Mobility bei  Daimler, zeigt OB Fritz Kuhn einen der elektrisch angetriebenen Fahrschul-Flitzer. Foto: Lichtgut/Heinz Heiss Eva Wiese, die Leiterin des Produktmanagements E-Mobility bei Daimler, zeigt OB Fritz Kuhn einen der elektrisch angetriebenen Fahrschul-Flitzer.  Foto: Lichtgut/Heinz Heiss

Lesen Sie den Artikel in der STUTTGARTER ZEITUNG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.