Neue Chance für Elektroautos

Elektrofahrzeuge sind hoch attraktiv für das deutsche Gewerbe. Das sagt jedenfalls Florian Hacker vom Öko-Institut. Die Wirtschaftlichkeit von E-Autos könne sich der von Fahrzeugen mit Benzin- und Dieselmotoren zügig annähern, ergab eine Studie, die das Institut zusammen mit dem VDE für das Bundeswirtschaftsministerium angefertigt hat.

Bild
Informations- und Kommunikationstechnik für Elektromobilität: Über das IKT-Programm fördert das Bundeswirtschaftministerium Modellprojekte und gab auch die Studie in Auftrag. (Foto: IKT-EM)

In einem „optimistischen Szenario“ sinken darin die Batteriepreise stark ab. Sie machen die E-Autos derzeit noch so teuer. Auch mögliche Steuererleichterungen, Abschreibungsmöglichkeiten und Kosten der Ladeinfrastruktur wurden in dem Szenario einberechnet. Es sieht vor, dass im Jahr 2020 rund 700.000 Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen fahren. Die Zahl setzt sich aus einer halben Million Pkws, 160.000 leichten Nutzfahrzeugen und 14.000 Bussen zusammen. Gewerbliche Elektrofahrzeuge würden demnach den Großteil der einen Million Elektroautos stellen, die die Bundesregierung als Ziel ausgerufen hat.

Weiterlesen im Magazin Klimaretter, Donnerstag, 19. Februar 2015

Lassen Sie sich ein Angebot machen.

Aaron Parzyjegla

Zertifizierter Verkaufsberater / Gewerbe- und Großkunden Nutzfahrzeugspezialist
Tel.: +49 (231) 317275 – 32

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.